Nur kurze Zeit: Erhalte eine Sun Cap GRATIS zu jeder Bestellung hinzu. Nur solange der Vorrat reicht.

Karneval wieder sportlich unterwegs?

5 Tipps die deinen Kater im Käfig lassen.

Es ist mal wieder soweit: Die 5. Jahreszeit steht vor der Tür und mit ihr auch die Aussicht auf einen ausgewachsenen Kater. Es wird getrunken, gesungen, getanzt und das quasi rund um die Uhr.  Für viele heißt es: SPORT!? Fehlanzeige. Aber sportlich FEIERN!? Daumen hoch. Wer also Karneval wieder sportlich unterwegs ist, sollte unsere Tipps besser berücksichtigen.

  1. Grundlagen schaffen.

    Tipp gegen Kater

    Klar, voller Fokus auf Getränke und Tanzen. Aber vergiss das Essen nicht, vor allem fettreiche Nahrung schafft die beste Grundlage für die Karnevals Party. Fett sorgt dafür, dass Alkohol langsamer ins Blut gerät. Außerdem sollte dein Essen möglichst Salz enthalten, um deinem bevorstehenden Natriummangel schon einmal vorzubeugen. In Köln greift man hier traditionell zu Mett-Röggelchen, Halvenhan (Käsebrötchen) und Flönz (Blutwurst). Also hau ruhig ausnahmsweise mal rein, denn nach Karneval beginnt ja nicht ohne Grund die Fastenzeit.

  2. Zeig ruhig auch mal Schwäche.

    Tipp gegen Kater

     

    Ein Karnevals Tag ist lang, da reicht ein ausgewogenes Frühstück nicht um über den Tag zu kommen. Zwischen durch solltest du immer mal wieder ein Wasser trinken, dir eine Pause gönnen und eine Kleinigkeit essen, bevor du vor lauter Feierei komplett dehydrierst und dich mit Krämpfen á la Fußballprofi auf der Tanzfläche behandeln lassen musst. Also keine Angst, eine Pause ist kein Anzeichen von Schwäche, im Gegenteil. Besonders ratsam ist es auch gegen Ende der Party noch einmal die Speicher mit einem Essen und reichlich nicht-alkoholischer Flüssigkeit für die Nacht zu rüsten und nochmal die Beine vom vielen Tanzen auszuschütteln.

  3. Die Mischung macht es NICHT.

  4. Tipp gegen Kater

     

    Angeblich verstärkt das Mischen von verschiedenen Alkoholsorten die Kopfschmerzen am Tag danach. Das wird auf den Mix von Begleitalkoholen zurückgeführt. Außerdem sollte man bestenfalls auf zuckerhaltige Alkohol-Mix-Getränke verzichten, da Zucker dafür sorgt, dass der Alkohol schneller ins Blut geht.

  5. Steig lieber mit Elektrolyten ins Bett!

  6. Alkohol und Tanzen (ja, Tanzen ist auch durchaus Sport) dehydriert (entwässert) und entzieht deinem Körper damit wichtige Elektrolyte wie zum Beispiel Natrium, Kalium und Magnesium. Diese sind aber wichtig für den Wasserhaushalt im Körper, für die Nerven und deine Muskelfunktion. Das alles hat wesentliche Auswirkungen auf dein Katergefühl. Deswegen solltest du dir Elektrolyte vorm Schlafengehen und nach dem Aufstehen nicht vorenthalten. Am besten holst du dir dafür eine Elektrolytlösung oder ein Elektrolyte Drink. Und wir hätten da sogar was für dich: Quickcap Sports. Eigentlich entwickelt um vor allem beim Sport an seine Grenzen zu gehen. Hilft aber auch mal, wenn du beim Feiern mal wieder sportlich unterwegs warst. ;)

  7. Der Morgen danach!

  8. Tipp gegen Kater

     

    Solltest du alle vorherigen 4 Punkte beachtet haben, dann sollte einem guten Morgen danach nix im Wege stehen. ABER um nicht komplett auf der Couch zu versacken, solltest du gleich nach einem ausgewogenen Frühstück nach frischer Luft suchen. Ein Spaziergang hilft da optimal, um den Alkohol wieder abzubauen und den Muskelkater aus den Beinen zu schütteln.

    ODER einfach weitermachen. Aber sei gewiss ohne die richtige Vorbereitung bzw. Nachbereitung kommt der Kater bestimmt. Spätestens am Aschermittwoch ist alles vorbei, nur der Kater noch nicht. Also eine gute Vorbereitung ist das „A & O“, am besten mit Quickcap Sports.

    In diesem Sinne ein dreifach-kräftiges: Push it. Shake it. Feel it.

    Jetzt shoppen!