Nur kurze Zeit: 2 Sun Caps gratis zu jeder Bestellung! Nur solange der Vorrat reicht.

Last-Minute-Programm für den Summerbody!

Mit jedem zusätzlichen Millimeter auf dem Thermometer steigt auch die Erkenntnis ins Bewusstsein: Vorbei die Zeit der Schlabberpullis und gummigebundenen Jogginghosen. Wer im Sommer wieder körperbetonte Mode tragen möchte und mit seiner Kleidergröße unzufrieden ist, für den ist es aber noch nicht zu spät: Hier kommt das Last-Minute-Programm für den Sommerbody.

Denn so kompliziert ist das gar nicht. Mit der richtigen Strategie und einer ordentlichen Portion Willenskraft kann man in kurzer Zeit tatsächlich gute Erfolge erzielen. Klar ist aber auch: Wer seinen Lebenswandel langfristig umstellen will, muss etwas längeren Atem haben. Trotzdem ist so ein Sprint zu Beginn auch als Starthilfe für einen Gesundheits-Marathon sinnvoll: Frühzeitige Erfolge steigern das Durchhaltevermögen. Los geht’s.

AUFWÄRMEN: DIE RICHTIGE ERNÄHRUNG

Als erstes kümmern wir uns um die Ernährungsgewohnheiten. Verzichte ab jetzt auf alle ausgewiesenen Dickmacher. Dabei geht es fast immer um übermäßigen Zucker: Verkneif’ dir die Schokolade oder das Dessert nach dem Mittagessen, das Weingummi vor dem Fernseher oder die Marmelade zum Frühstück. So schwer ist das gar nicht. Und da Kohlehydrate im Grunde ebenfalls nur aus verkleidetem Zucker bestehen, empfiehlt sich auch hier der Verzicht – je radikaler, desto effizienter. Steig stattdessen auf eine proteinreiche Ernährung um; Eiweiß macht satt und liefert Dir genug Energie für den Tag. Am besten eignen sich Fisch, Hühnchen, körniger Frischkäse, Feta und natürlich jede Form von Gemüse. Vor allem die mediterrane Küche hat hier einiges zu bieten: Sie ist besonders leicht und ausgewogen – wenn man Pizza, Pasta und Gyros mal abzieht...

SPRINT: SPORT IST PFLICHT

Wenn du deine Ernährung umgestellt hast, ist es Zeit fürs Workout. Aber nicht einfach planlos drauflosrennen: Bei einem Last-Minute-Programm kommt es auf Effizienz an, wir wollen ja in möglichst geringer Zeit möglichst viel erreichen. Die passende Methode dazu nennt sich “Hochintensives Intervalltraining”, kurz HIIT. Dabei geht es darum, den Körper innerhalb weniger Minuten an die Belastungsgrenze zu bringen. HIIT ist eine Kombination aus Ausdauer- und Muskeltraining: Dein Körper benötigt während des Trainings sehr viel Sauerstoff, ein echter Turbo also für den Stoffwechsel. Weil du deinen Körper beim Training so anstrengst, braucht er nach dem Workout auch mehr Zeit und vor allem Energie, um wieder seinen eigentlichen Normalzustand zu erreichen: Der sogenannte Nachbrenn-Effekt, sehr effizient. Weil HIIT so intensiv ist, musst du allerdings genug Erholung einplanen. Du solltest höchstens zwei-, bis dreimal in der Woche trainieren, und das etwa für 15 bis 30 Minuten. Wo und was du mit dieser Methode trainierst, ist dir überlassen – du kannst HIIT im Fitnessstudio, zuhause oder bei Laufen im Park anwenden.

LANGSTRECKE: TRINKEN NICHT VERGESSEN

Stichwort Sport, Stichwort Trinken. Es ist schon ein kleines Wunder, was ein gesunder Flüssigkeitshaushalt bewirken kann. Ernährungsexperten empfehlen deshalb, bis zu 2 Liter Wasser pro Tag zu trinken – Diät hin oder her. Regelmäßige Flüssigkeitszufuhr bringt dich tatsächlich in Form: Wasser unterstützt die Verdauung und erhöht damit den Grundumsatz an Energie. Und das schon bei vergleichsweise kleinen Mengen: Ein halber Liter steigert den Energieverbrauch der folgenden Stunde bereits um knapp ein Viertel. Besonders gut eignet sich für einen solchen Boost übrigens Quickcap Shape: Unser Wohlfühl-Drink ist randvoll mit Zink, Curcuma und Extrakte von Artischocken und Grüntee. Dieser Mix aus Mineralien, Gemüse und Gewürzen regt vor allem den Umbau von Fettsäuren an. Das kann eine Diät noch effizienter machen.

AB INS ZIEL: DIE RICHTIGE EINSTELLUNG

Vergiss bei alledem aber nicht, worauf es bei so einem Programm eigentlich ankommt: Auf das eigene Wohlfühlen. Der tollste Sommer-Body nützt nichts, wenn die innere Haltung auf der Strecke bleibt. Wer sich nur in Form bringt, um anderen zu gefallen, der wird garantiert enttäuscht und unglücklich. Also, auch wenn es schwerfällt: Mach dich frei von Zwängen und den ästhetischen Vorstellungen Anderer. Wenn du mit deinem eigenen Körper im Reinen bist, stellt sich auch am Strand das Couch-Gefühl ein. Dann ist es ganz egal, ob du Bikini oder Schlabberpulli trägst. Der Sommerbody ist nur für dich.

 

Kurz & Knapp

  • Wer sich vor dem Sommer noch kurz in Form bringen will, setzt am besten auf eine besonders effiziente Kombination aus Diät und Sport- Mit einer proteinreiche Ernährung, die gleichzeitig auf Kohlehydrate und Zucker verzichtet, purzeln die Kilos besonders schnell
  • Hochintensives Intervalltraining (HIIT) bringt deinen Körper in kürzester Zeit an die Belastungsgrenze und ist deshalb besonders effizient
  • Viel hilft viel: Trinken ist gesund, am besten 2 Liter pro Tag. Und mit Quickcap Shape gönnst du dir einen Wohlfühl-Boost für zwischendurch

Passende Artikel
Diese Website nutzt Dienste von Facebook® u.a. zur Optimierung von Anzeigen. Sie können der Nutzung hier widersprechen. Mehr erfahren