Nur kurze Zeit: 2 Sun Caps gratis zu jeder Bestellung! Nur solange der Vorrat reicht.

Drei Tipps zum Wohlfühlen

Fühl dich wohl in deinem Körper! Das sagt sich so leicht. Und ist ja auch richtig. Aber es gibt einfach so Tage, da will sich dieses Gefühl partout nicht einstellen. Ein Bad-Hair-Day für die Seele. Aber alles gut: Das geht vorbei. Und mit diesen drei Sofortmaßnahmen sogar noch ein bisschen schneller.

Wenn wir an solchen Tagen plötzlich mit unserem Körper unzufrieden sind, geht es meistens gar nicht um Äußerlichkeiten. Klar, langfristig ein paar Kilo ab- oder zunehmen will jeder Mensch gerne, aber wir sprechen ja über dieses spontane Gefühl, dass sich morgens vor dem Spiegel einstellt. Und weil sich unser Körper nicht einfach spontan über Nacht verändert (es sei denn, man wurde von einer radioaktiven Spinne gebissen), sind die Ursachen fast immer psychologischer Natur. Deshalb setzen wir genau da an.

 

1. DAS RICHTIGE MINDSET

 Packen wir das Übel also bei der Wurzel und bringen erstmal das innere Nörgeln zum Verstummen. Du weißt schon, diese kleine Casting-Jury im Ohr, die dir sagt: du bist zu fett, du hast Spliss, Cellulite sowieso, und wie du wieder aussiehst. Puh. Das braucht wirklich kein Mensch. Aber trotzdem hat jeder solche Stimmen; es ist der ständige Dialog, den wir mit uns selbst führen.

Die Kunst liegt deshalb darin, das Gespräch auf andere Dinge zu lenken, auf unsere Stärken. Deine Augen zum Beispiel, wofür du immer so viele Komplimente bekommst. Dein Tattoo, das dein Freund so mag. Dein ansteckendes Lachen, deine schönen Hände – du kennst deine Stärken, also konzentriere dich an solchen Tagen ruhig mal darauf.

Versuche freundlich mit dir zu sein, und dir mit Wärme zu begegnen. Sei deinem Körper ruhig dankbar: Immerhin hat er schon eine Menge für dich getan. Und auch, wenn er ab und zu mal zickig ist, konntest du dich fast immer auf ihn verlassen. Diese Dankbarkeit kannst du ihm ruhig zeigen. Zum Beispiel durch besondere Pflegeprodukte, ein langes Bad, eine entspannende Massage – du weißt, was ihm gefällt.

 

2. SCHÖNE SCHALE, WEICHER KERN

Nächster Punkt, das Drumherum. Es ist eine seltsame Angewohnheit, aber tatsächlich weit verbreitet: Wir kaufen Kleidung gerne zu klein. Und dabei geht es nicht um Slim Fit, sondern tatsächlich um zu kleine Kleidergrößen. Denn häufig denkt man beim Kauf: Ich will ja noch 5 Kilo abnehmen, also lieber mal S statt M. Klar, nette Motivation, aber in der Realität kann das sehr deprimierend sein: Wir fühlen uns dicker, als wir sind, weil bei jeder Bewegung die Kleidung spannt und wir womöglich noch ständig den Bauch einziehen müssen.

Merke also: Nur weil ein bestimmtes Größenschild in ein Kleidungsstück eingenäht ist, heißt das noch nicht, dass dieses Teil auch zu deinem Körper passt. Kleidergrößen und Körperformen fallen so unterschiedlich aus, dass so ein Schild immer nur eine grobe Orientierung sein kann. Also, lieber Kleidung tragen, die passt. Und wenn du magst, geh einkaufen. Gönn‘ dir schöne Klamotten in deiner tatsächlichen Größe, statt immer nur mit zweiter Wahl die Zeit bis zum Traumkörper zu überbrücken. Wenn du irgendwann eine andere Größe benötigst, kannst du neu einkaufen. Shoppen geht immer.

 

3. KÖRPERLIEBE GEHT DURCH DEN MAGEN

Dritter Punkt, das Essen. Mach bloß nicht den Fehler und setze dich an solchen Tagen auf Diät. Nach dem Motto: Ich fühle mich dick, also esse ich nichts. Das ist genau der falsche Ansatz. Denn Hungern empfindet der Mensch immer als Einschränkung oder manchmal sogar als Bestrafung, und genau das wollen wir an solchen Tagen nicht. Wir wollen unserem Körper ja etwas gutes tun. Er hat einen schlechten Tag, also kümmern wir uns um ihn.

Du könntest zum Beispiel den ganzen Tag besonders lecker essen – und zwar gesund! Eine reichhaltige Bowl, das beste Sushi der Stadt, oder irgendein anderes Lieblingsessen, das besonders gesund ist. Hauptsache, du verwöhnst dich und hast ein gutes Gefühl.

Genau dafür haben wir übrigens unser neues Quickcap Shape entwickelt: Eine Kombination aus den Extrakten von Artischockenblättern, Kurkuma und Grüntee, angereichert mit wichtigen Aminosäuren und Spurenelementen. Es unterstützt unter anderem den Säure-Basen-Stoffwechsel und ist genau der richtige Drink für Menschen, die sich in ihrem Körper wohlfühlen wollen. Ganz egal, wie die Haare liegen oder welches Größenschild in deine Kleidung genäht wurde.

 

 

Kurz & Knapp

  • Es gibt einfach so Tage, an denen wir uns im eigenen Körper nicht wohlfühlen. Aber das geht vorbei!
  • Dagegen hilft zum Beispiel das richtige Mindset: Konzentriere dich auf deine Stärken, nicht auf deine Schwächen!
  • Trage nur Kleidung, die dir auch wirklich passt – und gönn dir ruhig was Neues.
  • Aber bestrafe deinen Körper nicht mit einer Fastenzeit. Tu ihm stattdessen etwas Gutes, zum Beispiel leckeres, gesundes Essen oder Quickcap Shape.
Diese Website nutzt Dienste von Facebook® u.a. zur Optimierung von Anzeigen. Sie können der Nutzung hier widersprechen. Mehr erfahren