Nur kurze Zeit: Nimm 3 Sports Bundles, Zahl 2! Nur solange der Vorrat reicht.

3 Tipps für deine Schönheit

Bei Schönheit kommt es auf die inneren Werte an: Blutwerte, Leberwerte und den Cholesterinspiegel. Wer sich gesund ernährt, der fühlt sich gut und strahlt von innen. Das ist auch gar nicht so schwer, es braucht dazu noch nicht einmal eine großangelegte Diät. Ein paar Tipps helfen schon, die innere Balance zu finden. Wir haben euch drei aufgeschrieben – und fünf Superfoods aufgelistet, die dabei helfen.

 

1. GESUNDES ESSEN

Die Liebe zum Körper geht durch den Magen. Grundlage dafür ist eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung: Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Fisch, Nüsse, Obst und frisches Gemüse schmecken nicht nur gut, sie beleben auch Kreislauf, Stoffwechsel und die Abwehrkräfte. Das wiederum führt nicht selten zu einer ausgeruhten Grundhaltung, die sich auch in der Ausstrahlung bemerkbar macht.

 

Grund dafür sind unter anderem die in diesen Nahrungsmitteln erhaltenen Mineralien: Das Kalium in Pilzen oder Bananen ist zum Beispiel wichtig für unseren Wasserhausalt, die Muskeltätigkeit und den Blutdruck. In Vollkornprodukten wiederum findet sich Magnesium; damit regen wir den Stoffwechsel an und stärken unsere Knochen und Muskeln. Durch Getreide und Hülsenfrüchten schließlich nehmen wir das Spurenelement Eisen auf: Das ist unter anderem wichtig für das Blutbild. Zu wenig von alledem führt zu Mangelerscheinungen – bei Magnesium zum Beispiel zu Muskelkrämpfen und Lidzucken, bei Eisen zu andauernder Müdigkeit.

 

2. GESUNDE HAUT

Die Haut, das ist ein altbekannter Spruch, sei ein Spiegel der Seele. Das stimmt, sie ist aber auch ein guter Indikator für einen gesunden Metabolismus. Und wenig verpasst unserem Stoffwechsel einen so starken Boost wie Vitamine. Kein Wunder also, dass eine straffe und elastische Haut vor allem mit dem Vitaminhaushalt zusammenhängt.

 

Vitamin C ist dabei ein absoluter Allrounder. In Sachen Haut unterstützt es die Kollagen-Bildung, kann das Bindegewebe festigen und kann die Epidermis geschmeidig machen. Vitamin C kommt in vielen Obst- und Gemüse-Sorten vor, wie etwa Kiwis, Zitrusfrüchten, Spinat, Sauerkraut oder Paprika.

Ebenfalls gut für die Haut ist Vitamin E. Es wirkt wie ein Schutzschild, weil es unter anderem die Alterungsprozesse verlangsamt, Entzündungen heilt und der Haut hilft, sich zu reparieren, etwa bei Sonnenbrand . Vitamin E kommt in fast allen Pflanzenölen vor, aber auch in Nüssen.

Vitamin A wiederum fördert unser Zellwachstum, also den Aufbau neuer Hautschichten. Es hat auch eine kräftigende Wirkung auf Haare und Nägel, dazu gleich mehr. Vitamin A ist in Milch, Fisch und Eigelb enthalten und findet sich als Beta-Karotin in Karotten, Aprikosen, Spinat oder Kürbis.

 

3. GESUNDER HORN

Horn? Ja, denn aus Horn sind unsere Haare und Nägel. Hornsubstanz besteht aus abgestorbenen Hautzellen, die mit Keratinen angefüllt werden. Eine gesunde Haut führt also meist auch zu gesunden Haaren und Nägeln.

 

Einen Extraschub verschafft hier Biotin, also Vitamin B7. Das ist gut für die Haut, besser für Nägel und top für Haare: Sie werden kräftig, elastisch und bekommen Glanz und Farbe. Biotin findet sich unter anderem in Sojabohnen, Spinat, Walnüsse, Tomaten, Bananen und Fisch.

Das Spurenelement Zink hat einen ähnlich positiven Effekt. Ein guter Zink-Haushalt stärkt außerdem unsere Abwehrkräfte und hat bei Männern sogar Einfluss auf die Fruchtbarkeit. Zink kommt vor allem in tierischen Produkten vor, wie Fleisch, Fisch und Ei, aber auch in Vollkornprodukten.

 

…UND 5 SUPERFOODS, DIE DABEI HELFEN

Als Bereicherung zu einer gesunden Ernährung eignen sich sogenannte Superfoods – das sind besonders nährstoffreiche Lebensmittel, die zwar keine Zauberkräfte haben, aber trotzdem eine hohe Konzentration an bestimmten Spurenelementen. Wir haben euch fünf davon zusammengestellt, als perfekte Ergänzung zum täglich Brot.

 

  • Acai-Beere

Diese Palmfrucht aus Südamerika hat es in sich. Die Beeren wirken entzündungshemmend und enthalten viel Vitamin A und C, dazu Kalzium und Eisen. Bei uns gibt´s Acia-Beeren vor allem als Pulver oder Saft. Eine Alternative dazu ist die heimische Heidelbeere.

 

  • Ingwer

Ob als Tee oder Gewürz: frischer Ingwer schmeckt toll und verbreitet einen angenehmen Duft. Darüber hinaus ist die Knolle aus Asien eine Powerbombe, denn sie enthält unter anderem Vitamin C, Magnesium, Eisen, Kalzium und Kalium.

 

  • Chia-Samen

Chia ist der lateinamerikanische Vetter unseres Salbeis und hat in letzter Zeit auch in Deutschland Karriere gemacht. Die Samen lassen sich so gut wie überall beimischen und enthalten unter anderem Vitamin A, Kalzium, Kalium und Zink.

 

  • Quinoa

Schon die Inkas wussten um ihren den Wert: Die Quinoa-Samen lassen sich gut einem Müsli beimischen oder als Reis-Alternative in verschiedenen kalten und warmen Gerichten verarbeiten. Quinoa enthält viel Eisen, Zink und Magnesium. Außerdem viel Eiweiß, und das alles auch noch frei von Gluten.

 

  • Amaranth

Ähnlich wie Quinoa wird Amaranth schon seit Jahrtausenden in Südamerika verwendet. Die hirseähnlichen Samen liefern sensationell viel Kalzium, Magnesium, Eisen und Kalium. Eine perfekte Ergänzung zu jedem Müsli oder Salat.

 

KURZ & KNAPP

  • Ein gesunder Look ist vor allem eine Frage der ausgewogenen Ernährung.
  • Die richtige Balance aus Vitaminen und Mineralien ist gut für Haut und Haare
  • Superfood kann den Stoffwechsel bereichern – und schmeckt einfach lecker.
Diese Website nutzt Dienste von Facebook® u.a. zur Optimierung von Anzeigen. Sie können der Nutzung hier widersprechen. Mehr erfahren