Nur kurze Zeit: 2 Sun Caps gratis zu jeder Bestellung! Nur solange der Vorrat reicht.

Ab durch die Mitte: 8 ungewöhnliche Reisetipps für 2019

Balkonien ist ja auch keine Lösung. Wer bei dem ganzen Trubel dieser Tage mal so richtig abschalten will, sollte das Weite suchen. Gerade im Sommer! Aber wohin? Wir haben ein paar Locations für dich gefunden, die deinen Horizont garantiert erweitern.

Das ist im Prinzip eine ganz einfache Rechnung: Wer nur einmal im Jahr ein neues Land kennenlernt, kommt schon viel rum im Leben. Ob Natur, Sehenswürdigkeiten, fremde Menschen oder exotisches Essen – irgendwas ist immer spannend und neu, so dass man lange davon erzählen kann. Lass dich also von diesen 8 Tipps inspirieren – und dann pack die Koffer und nichts wie weg!

1. TASMANIEN

Wer gerne wandert, ist hier richtig: Die Insel ganz im Süden Australien bietet sage und schreibe 19 Nationalparks, und damit eine ganz eigene, atemberaubende Flora und Fauna. Mit den abwechslungsreichen Küsten, Bergen und Hochplateaus erinnert die Landschaft beinahe an Neuseeland. Allerdings ist Tasmanien viel weniger touristisch erschlossen, ist also preiswerter und deshalb immer noch ein kleiner Geheimtipp.

2. ALBANIEN

Das Mittelmeer mit einem Twist. Albanien ist das kleinste Land auf dem Balkan und auch eines der schönsten. Die Natur ist geprägt von Gegensätzen: Panoramastraßen entlang der Küste bieten einen herrlichen Blick auf Strände und Meer, das Hinterland dagegen überwältigt mit einer zerklüfteten Berglandschaft. Trutzige Bergfestungen und historische Altstädte verbinden die Geschichte mit der Gegenwart. Viel zu entdecken, viel zu erzählen.

3. DIE ABC-INSELN

Seltsamer Name, sie gibt es aber wirklich: ABC ist die Abkürzung für Aruba, Bonaire und Curaçao, eine Inselgruppe vor Venezuela. Schon eine kleine Rundreise zeigt den ganzen Traum der Karibik: Die weißen Sandstrände von Aruba, die faszinierenden Korallenriffe Bonaires oder die Wunder der niederländische Insel Curaçao, die nicht nur für ihren Likör bekannt ist – die Kolonialzeithäuser der Inselhauptstadt Willemstad sind ein kleines karibisches Amsterdam. Wer Fernweh hat, ist hier bestens aufgehoben.

4. GAMBIA

Das Land am gleichnamigen Fluss zeigt den ganzen Zauber des afrikanischen Kontinents auf kleinster Fläche. Traumstrände, unberührte Natur und vor allem eine Menge gelebte Kultur: Wer den Fluss hinunter schippert, erlebt die einheimischen Fischer in ihren Pagodenbooten oder das bunte Leben am Flussufer. Der Bijilo Forest Park ist außerdem einer der letzten, natürlichen Küstenwälder am westlichen Atlantik. Ein echtes afrikanisches Juwel.

5. TÜRKISCHE ÄGÄIS

Authentisch, entspannt, unberührt und trotzdem eindrucksvoll und reich an antiken Sehenswürdigkeiten: Entlang der Türkischen Ägäis liegen wundervolle Reiseziele. Die Stadt Marmaris zum Beispiel, mit ihrem pulsierenden Nachtleben vor eindrucksvoller Bergkulisse. Oder das Städtchen Göcek, mit seinen Stränden und den vorgelagerten Inseln; ein Traum für jeden Segler. Ganz besonders interessant auch die historische Stadt Bodrum und das Mausoleum von Halikarnassos – ein waschechtes Weltwunder.

6. ZADAR

Wem Dubrovnik von zu vielen Game of Thrones Fans belagert wird, dem sei Zadar empfohlen. Die kroatische Hafen- und ehemalige Festungsstadt ist fast genau so schön und bietet eine ganz ähnliche Kulisse: Hinter der historischen Stadtmauer liegt auf einer kleinen Halbinsel die Altstadt mit ihren schmalen Gassen, prunkvollen Kirchen und römischen Ruinen aus dem ersten Jahrhundert vor Christus. Das alles vor einem traumhaften Mittelmeerpanorama. Summer is coming!

7. PORT GHALIB

Ägypten mal anders: Ein echter Geheimtipp am Roten Meer ist das Hafenstädtchen Port Ghalib. Hier gilt, was schon die Ärzte sangen: Es ist zwar etwas teurer, dafür ist man unter sich. Das vorgelagerte Elphinstone Reef bietet außerdem wunderschön gewachsene Korallen und eine Vielfalt an Meeresbewohnern: Zackenbarsche, Schnapperschwärme, Weiss- und Schwarzspitzenhaie, Rochen und Mantas. Ein Dorado für jeden Taucher.

8. KIRGISTAN

Auch wenn der Name fremd klingt, versteckt sich dahinter ein Trekking-Ziel der absoluten Oberklasse. Das Land auf der gleichnamigen Hochebene des Tienshan-Massivs beeindruckt durch weite Steppen und eine fantastisches Gebirgskulisse. Wer auf einer Wandertour dann auch noch in einer echten nomadischen Jurte schläft, der fühlt sich tatsächlich wie am anderen Ende der Welt.

Diese Website nutzt Dienste von Facebook® u.a. zur Optimierung von Anzeigen. Sie können der Nutzung hier widersprechen. Mehr erfahren